DWFormmailer - Formmailer - Einbauanleitung
zuletzt aktualisiert am 21.05.2007

die verschiedenen Möglichkeiten der Formularfelder

Hier können Sie den Form Generator aufrufen. Ohne Html-Kenntnisse in 4 Schritten zum eigenen Formular:

Beginnen Sie ihr Formular mit dieser Zeile:

Sowohl für die kostenlose (werbefinanziert) als auch für die kostenpflichtige (werbefreie) Version verwenden Sie:

<form action="http://www.dw-formmailer.de/cgi-bin/dwmailer/dwmailer.pl" method="post" enctype="multipart/form-data">

oder SSL-secured (Hochgradige Verschlüsselung - Camellia 256 bit) (nur in der kostenpflichtigen Version funktionsfähig)

<form action="https://www.dw-formmailer.de/cgi-bin/dwmailer/dwmailer.pl" method="post" enctype="multipart/form-data">

Welche und wie viele Formularfelder Sie danach platzieren, bleibt Ihnen überlassen. Der 'DWFormmailer' kümmert sich um das korrekte Auslesen und Darstellen Ihrer Felder - egal, ob Sie Umlaute nutzen oder Leerzeichen in Feldnamen haben.

Vergessen Sie nicht am Ende des Formulars den Formularabschluss zu setzen. Also nach dem Abschicken Button setzen Sie:

</form>

den E-Mail Empfänger setzen (empfaenger_mail, empfaenger_name)

Sie können sowohl den Namen, als auch die E-Mail Adresse des Empfängers selbst bestimmen.

<input type="hidden" name="empfaenger_name" value="Ihr Name">
<input type=
"hidden" name="empfaenger_mail" value="e@Mail.com">

den E-Mail Absender setzen (absender_mail, absender_name)
<input type="text" name="absender_name" size="12">
<input type=
"text" name="absender_mail" size="12">

  

Hinweis:
Achten Sie bitte bei allen Variablen und Formularfeld Bezeichnungen genau auf übereinstimmende Schreibweise (auch Groß-/Kleinschreibung)
Achtung: Sie müssen unbedingt die beiden Variablen
"empfaenger_mail"  und  "absender_mail" in das Formular einbauen, da sonst der DWFormmailer nicht korrekt funktioniert!!!


Alles weitere können Sie nutzen, um das Formular optimal an ihre Seiten anzupassen.

den E-Mail Absender fest vorgeben (absender_mail, absender_name)
Sie möchten (z. B. für automatisierte Anwendungen) einen festen Absender vorgeben, dann verwenden Sie dafür versteckte Felder:
Die E-Mails die Sie erhalten, haben dann alle einen Absender an den Sie z.B. die E-Mails weiterleiten können

<input type="hidden" name="absender_name" value="Ihr Name">
<input type=
"hidden" name="absender_mail" value="e@Mail.com">

einen zweiten E-Mail Empfänger setzen (nur in der kostenpflichtigen Version)

Das generierte Mail aus ihrem Formular kann jetzt gleichzeitig an einen zweiten Empfänger verschickt werden.
Syntax der E-Mail Adresse wird vom Programm geprüft, das generierte E-Mail wird in die Zählung mit aufgenommen, ein evt. vorhandener Dateianhang wird hier nicht mitverschickt. Sie können sowohl den Namen, als auch die E-Mail Adresse des zweiten Empfänger selbst bestimmen.

<input type="hidden" name="empfaenger_name2" value="Ihr Name">
<input type=
"hidden" name="empfaenger_mail2" value="e@Mail.com">

Mailkopie (Warenkorb) an Absender

Das genierte E-Mail aus ihrem Formular kann jetzt auch an den Absender (absender_mail) als Mailkopie verschickt werden.
(z.B. Bestellung aus Onlineshop, Kopie des Warenkorbes für Absender)

<input type="hidden" name="kopie_absender" value="on">

Sie können hier auch den Betreff der Mailkopie selbst bestimmen
<input type="hidden" name="kopie_betreff" value="Ihre Bestellung zum Ausdruck">

die E-Mail Betreffzeile setzen

Sie können den Betreff (Subject) der vom 'DWFormmailer' versandten E-Mail durch folgende Zeile in Ihrem HTML-Formular vorgeben:

<input type="hidden" name="betreff" value="Anfrage Kontaktseite">

ein E-Mail Template erstellen (zur Formatierung des Mails im Text-Format)

Standardmäßig liefert 'DWFormmailer' eine E-Mail an den angegebenen E-Mail Empfänger, in der alle Formularfelder der Reihe nach angezeigt werden. Wenn Sie ein anderes Format bevorzugen (für Weiterverarbeitungen, Datenbankübernahme, usw.), können Sie ein Template in Form einer Textdatei erstellen. Dieser Text wird dann zur Erstellung der E-Mail herangezogen. Um den Inhalt der Formularfelder in der E-Mail darzustellen, können Sie Variablen benutzen. Eine Variable bezeichnen Sie, indem Sie den Formular Feldnamen mit eckigen Klammern [] umgeben. Diese Variable wird dann automatisch mit dem entsprechenden Formular-Feld Inhalt ersetzt. Ein Template könnte z.B. folgendes Aussehen haben:

Hallo!

Der Absendertext aus der Textbox:
[absender_text]
von [absender_mail].

Mit freundlichen Grüßen
[absender_name]

weitere Absenderdaten:
Firma:   [absender_firma]
Telefon: [absender_telefon]
Fax:     [absender_fax]
E-Mail:   [absender_mail]
Antwort: [absender_antwort]

Dieses Formular wurde ausgefüllt bei:
[%HTTP_REFERER]

Erstellen Sie den Text für das Template z.B. mit Notepad oder einem anderen Texteditor und speichern Sie ihn auf ihrem Server. (Web Speicherplatz)
Bauen Sie in Ihr HTML-Formular dann folgende Zeile ein:

<input type="hidden" name="email_template_url" value="http://your_domain.com/email.txt">

'your_domain.com' ist natürlich mit ihrem Domainnamen zu ersetzen!
email.txt
sei der Dateiname ihres E-Mail Templates.
Erlaubte Dateiendungen für das Template sind:
(*.txt *.tmpl *.dat)

ein Responder Mail Template erstellen (Dank oder Bestätigungsmail)

Standardmäßig liefert 'DWFormmailer' kein E-Mail an dem im Formular eingegebenen E-Mail Absender. Wenn Sie einen automatischen Responder aktivieren wollen, benötigen Sie ein Template in Form einer Textdatei. Dieser Text wird dann zur Erstellung der Responder E-Mail herangezogen. Um den Inhalt der Formularfelder in der E-Mail darzustellen, können Sie natürlich auch hier wieder Variablen benutzen.
Ein Template für das Responder E-Mail könnte z.B. folgendes Aussehen haben:

An
Herr/Frau/Firma
[absender_name]
[absender_mail]

Vielen Dank für das Ausfüllen unseres Formulars bei
[%HTTP_REFERER]!

In Kürze erfolgt die Bearbeitung.

Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift

Erstellen Sie den Text für das Template z.B. mit Notepad oder einem anderen Texteditor und speichern Sie ihn auf ihrem Server. (Web Speicherplatz)
Bauen Sie in Ihr HTML-Formular dann folgende Zeile ein:

<input type="hidden" name="email_respond_url" value="http://your_domain.com/thankyou.txt">

'your_domain.com' ist natürlich mit ihrem Domainnamen zu ersetzen!
thankyou.txt sei der Dateiname ihres Responder Templates.
Erlaubte Dateiendungen für das Template sind:
(*.txt *.tmpl *.dat)

Sie können hier auch den Betreff des Responder E-Mails selbst bestimmen
<input type="hidden" name="respond_betreff" value="Vielen Dank für ihre Bestellung">

Sendebestätigung für Responder Mail aktivieren

Sie können bei Bedarf eine Sendebestätigung des Absenders aktivieren. Beim Lesen des Responder E-Mails wird dann der Absender aufgefordert eine Lesebestätigung zu senden.

<input type="hidden" name="respond_notification" value="on">

Bestätigungsseite mit Variablenersetzung erstellen (nur in der kostenpflichtigen Version)

Der 'DWFormmailer' liefert normalerweise eine Standard-HTML-Seite zurück, die dem Benutzer anzeigt, dass alle Daten korrekt im Formular eingegeben und übermittelt wurden. Auf Wunsch können Sie diese Seite sehr einfach durch ein HTML-Dokument Ihrer Wahl ersetzen. Auch hier können Sie natürlich wieder Variablen einsetzen. Erstellen Sie hierfür das gewünschte HTML-Dokument nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Variablen können wieder mit eckigen Klammern [] und dem jeweiligen Formularfeldnamen eingebunden werden.
Ihre Antwortseite könnte beispielsweise so aussehen:

<html>

<head>
<meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-1">
<title>
Bestätigungsseite</title>
</head>

<body>
</center>
<table border=
"0" cellpadding="3" cellspacing="0" width="100%">
<tr>
<td width=
"100%" bgcolor="#EFEFEF"><b>Bestätigung</b></td>
</tr>

<tr>
<td width=
"100%">
<p><br>

Sehr geehrte(r) Herr/Frau <b>[absender_name]</b></p>
<p>
Vielen Dank für Ihre Anfrage.<br>
Ein Bestätigungsmail wurde an <b>[absender_mail]</b> gesendet.<br>
</p>

<blockquote>
<p><b>
E-Mail:</b> [absender_mail]<br>
<u><b>
Ihr Anfragetext:</b><br>
</u>
[absender_text]<br>
</p>
</blockquote>

<p>Sollte irgendeine dieser Angaben nicht richtig sein, gehen Sie bitte zur <a href="javascript:history.back(1)"><b>Eingabemaske
zurück</b></a>, und ändern Sie die entsprechenden Eintragungen.<br>
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.</p>
<blockquote>
<p>
Mit freundlichen Grüßen</p>
<p><b>
Unterschrift</b></p>
</blockquote>

<pre>
IP Address....: [%REMOTE_ADDR]
Remote Host...: [%REMOTE_HOST]
</pre>

</td>
</tr>
</table>

</body>

</html>

 

Damit Ihre gewünschte Antwortseite aufgerufen wird, fügen Sie bitte folgende Zeile in Ihr HTML-Formular ein:

<input type="hidden" name="html_template_url" value="http://your_domain.com/ok.html">

'your_domain.com' ist natürlich mit ihrem Domainnamen zu ersetzen!
ok.html
sei der Dateiname ihrer Antwortseite.
Erlaubte Dateiendungen für die Antwortseite sind:
*.htm, *.html, *.shtml, *.php, *.php3, *.txt, *.tmpl, *.dat

Erstellen Sie die Datei mit einem HTML-Editor oder Notepad und speichern Sie ihn auf ihrem Server. (Web Speicherplatz)

Bestätigungsseite ohne Variablenersetzung erstellen (nur in der kostenpflichtigen Version)

Wenn Sie keine Eingabe-Variablen des Formulares auf der Bestätigungsseite benötigen, können Sie anstatt der Variable 'html_template_url' die Variable 'html_redirect_url' verwenden. Es wird direkt auf eine Bestätigungsseite ihrer Wahl geleitet. (Redirect)
Diese Variable hat Vorrang gegenüber der 'html_template_url'. (nur in der kostenpflichtigen Version)

<input type="hidden" name="html_redirect_url" value="http://your_domain.com/any_page.html">

Pflichtfelder definieren

Sie können bestimmen, welche Felder auf jeden Fall von Ihren Kunden ausgefüllt werden müssen. Werden diese Felder beim Ausfüllen übergangen, bricht 'DWFormmailer' die Bearbeitung ab und zeigt eine Standard Fehlerseite an. Um z.B. die Felder Name und Telefon vorzuschreiben,

Ihr Name: <input type="text" name="absender_name" size="12">
Telefon: <input type="text" name="absender_telefon" size="12">

fügen Sie folgende Zeile in Ihr HTML-Formular ein:

<input type="hidden" name="pflicht" value="absender_name,absender_telefon">

Unter value=" " können Sie so viele Formularfelder setzen wie Sie wollen. Sie müssen nur jedes mit einem Komma trennen.
Die Variable absender_mail ist automatisch ein Pflichtfeld und muss deshalb nicht mehr als Pflichtfeld eingetragen werden.

Fehlerausgabeseite mit Variablenersetzung erstellen (nur in der kostenpflichtigen Version)

Der 'DWFormmailer' liefert bei einem Fehler eine Standard Fehlerseite zurück, die dem Benutzer anzeigt, dass ein Fehler aufgetreten ist. (z.B. Pflichtfelder nicht ausgefüllt, keine korrekte E-Mail Adresse eingetragen oder Dateianhang zu groß usw.) Auf Wunsch können Sie diese Seite sehr einfach durch ein HTML-Dokument Ihrer Wahl ersetzen. Auch hier können Sie natürlich wieder Variablen einsetzen. Erstellen Sie hierfür das gewünschte HTML-Dokument nach Ihren Vorstellungen und Wünschen. Variablen können wieder mit eckigen Klammern [] und dem jeweiligen Formularfeldnamen eingebunden werden. Ihre Fehlerausgabe könnte beispielsweise so aussehen:

<html>

<head>
<meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-1">
<title>
Fehlerausgabe</title>
</head>

<body>
<table border=
"0" cellpadding="3" cellspacing="0" width="100%">
<tr>
<td width=
"100%" bgcolor="#EFEFEF"><b>[%_T]</b></td>
</tr>
<tr>
<td width=
"100%">
<p><br>
[%_M]</p>

<pre>
IP Address....: [%REMOTE_ADDR]
Remote Host...: [%REMOTE_HOST]
</pre>
</td>
</tr>
</table>
</body>

</html>

Damit Ihre gewünschte Fehlerausgabeseite aufgerufen wird, fügen Sie bitte folgende Zeile in Ihr HTML-Formular ein:

<input type="hidden" name="error_url" value="http://your_domain.com/error.html">

'your_domain.com' ist natürlich mit ihrem Domainnamen zu ersetzen!
error.html
sei der Dateiname ihrer Fehlerausgabeseite.
Erlaubte Dateiendungen für die Fehlerausgabeseite sind:
*.htm, *.html, *.shtml, *.php, *.php3, *.txt, *.tmpl, *.dat

Erstellen Sie die Datei mit einem HTML-Editor oder Notepad und speichern Sie ihn auf ihrem Server. (Web Speicherplatz)


Die beiden Variablen [%_T]  und [%_M] stehen für Fehlertitel und Fehlerausgabe.
Sie sollten genauso in ihrer HTML-Seite eingebunden werden, damit Sie die aufgetretenen Fehler angezeigt bekommen.

Hinweis:
Achten Sie bitte bei allen Variablen und Formularfeld Bezeichnungen genau auf übereinstimmende Schreibweise (auch Groß-/Kleinschreibung)

Fehlerausgabeseite ohne Variablenersetzung erstellen (nur in der kostenpflichtigen Version)

Wenn Sie keine Eingabe Variablen des Formulars auf der Fehlerausgabeseite benötigen, können Sie anstatt der Variable 'error_url' die Variable 'error_redirect_url' verwenden. Es wird direkt im Falle des fehlerhaften Ausfüllens des Formulars auf eine Fehlerseite ihrer Wahl geleitet. (Redirect) Diese Variable hat Vorrang gegenüber der 'error_url'. (nur in der kostenpflichtigen Version)

<input type="hidden" name="error_redirect_url" value="http://your_domain.com/any_page.html">

Eine Datei im Mailanhang versenden

Für den Fall, dass Sie von Ihren Besuchern eine Datei empfangen möchten (z.B. ein Bild, einen Lebenslauf oder eine Grafik usw.), gibt es natürlich auch dafür eine Funktion im 'DWFormmailer'. Sie können maximal fünf Dateien von jedem Besucher empfangen.
Verwenden Sie dazu in ihrem Formular folgenden HTML-Code:

Dateiversand 1: <input type="file" name="datei_upload">
Dateiversand 2: <input type="file" name="datei_upload_2">
Dateiversand 3: <input type="file" name="datei_upload_3">
Dateiversand 4: <input type="file" name="datei_upload_4">
Dateiversand 5: <input type="file" name="datei_upload_5">

Ihr Besucher erhält dann die Möglichkeit, eine Datei von seiner Festplatte auszuwählen, die dem angegebenen Empfänger des Formulars zugeschickt wird. Es können Dateien mit einer maximalen Größe von 15KB (in der kostenlosen Version) versendet werden. Um größere Dateien empfangen zu können, müssen Sie die werbefreie (kostenpflichtige Version) des 'DWFormmailer' nutzen. Hier sind in der Standardversion 5 MByte pro Dateianhang erlaubt.

Hier die Liste der erlaubten Endungen für den Dateiupload.
*.jpg, *.gif, *.png, *.zip, *.exe, *.mp3, *.pdf, *.html, *.htm, *.php, *.php3, *.php4, *.pl, *.cgi, *.wav, *.rar, *.ace, *.txt, *.dll, *.reg, *.cab, *.bat, *.tar, *.doc, *.jpeg, *.cdr, *.eps, *.psd

csv Daten aktivieren inkl. automatischer Versand

Es steht ihnen maximal ein Speicherbereich von 1024 Kb für die Speicherung einer csv-Datei zur Verfügung. Im Memberbereich können Sie einen Speicherbereich einstellen, der nach Überschreitung automatisch die csv-Datei an die 'empfaenger_mail' im Formular verschickt und den vorhandenen Speicherbereich wieder freigibt. Im Memberbereich haben Sie jederzeit auch die Möglichkeit einen Download ihrer csv-Datei zu starten. Es wird ihnen auch die aktuelle Größe ihrer Datei in Kbyte angezeigt.

Zum Aktivieren der csv Datenspeicherung fügen Sie folgende Zeile in Ihr HTML-Formular ein:

<input type="hidden" name="csv" value="on">

Wenn Sie nur obige Zeile einfügen, werden alle Formularfeldeingaben der Reihe nach getrennt durch ein Komma in ihrer persönlichen Datenbank gespeichert. Für jedes generierte E-Mail eine Zeile. Um gezielt Formularfeldeingaben für ihr Excel Programm zu speichern, fügen Sie zusätzlich folgende Zeile in Ihr HTML-Formular ein:

<input type="hidden" name="csv_auswahl" value="feldname_1,feldname_2,ein_weiterer_feldname">

Unter value=" " können Sie so viele Formularfelder setzen wie Sie wollen. Sie müssen nur jedes mit einem Komma trennen.

Umgebungsvariablen (Sondervariablen)

Neben den Variablen, die Sie aus Ihrem Formular generieren, haben Sie die Möglichkeit eine Reihe von Sondervariablen direkt in Ihr Template einzubauen.
Nachfolgend eine Übersicht der möglichen Umgebungsvariablen:

[%_AUTO_NUMBER]
unique number

[%_Ticket_ID]
ticket ID

[%DATE]
date

[%TIME]
time

[%REMOTE_ADDR]
Zeigt die IP-Adresse des Besuchers an.

[%REMOTE_HOST]
Zeigt die HOST-Adresse des Besuchers (Provider) an.

[%HTTP_REFERER]
Zeigt die URL der Formularseite an, wenn nicht durch Firewalls o.ä. unterdrückt wird.

[%HTTP_USER_AGENT]
Zeigt Ihnen, mit welchem Browser Ihr Besucher surft.

Standardausgabe mehrsprachig

Für den Fall, dass Sie ihre Formulare in verschiedenen Sprachen anbieten wollen, gibt es natürlich auch dafür eine Funktion im 'DWFormmailer'.
Sie haben die Möglichkeit durch Einsatz einer der folgenden Variablen die Standardausgabeseiten (Fehler und Bestätigung) sprachlich zu steuern.
Verwenden Sie dazu in ihrem Formular folgenden HTML-Code:

Ausgabe in Englisch:
<input type="hidden" name="language" value="en">

Ausgabe in Französisch:
<input type="hidden" name="language" value="fr">

Ausgabe in Spanisch:
<input type="hidden" name="language" value="es">

Ausgabe in Italienisch:
<input type="hidden" name="language" value="it">

Ausgabe in Ungarisch:
<input type="hidden" name="language" value="hu">

Ausgabe in Norwegisch:
<input type="hidden" name="language" value="no">

Ausgabe in Dänisch:
<input type="hidden" name="language" value="dk">

Die Standardausgabesprache ist Deutsch. Hierfür ist keine Einbindung eines HTML-Codes nötig.

HTML-Code für ein einfaches Beispielformular

<html>

<head>
<meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-1">
<title>
Kontaktformular</title>
</head>

<body>
<form action=
"http://www.dw-formmailer.de/cgi-bin/dwmailer/dwmailer.pl" method="POST" enctype="multipart/form-data">
<input type=
"hidden" name="pflicht" value="absender_name,absender_telefon">
<input type=
"hidden" name="empfaenger_name" value="Ihr Name">
<input type=
"hidden" name="empfaenger_mail" value="info@your_domain.com">
<input type=
"hidden" name="betreff" value="Anfrage Kontaktseite">
<input type=
"hidden" name="language" value="de">
<table border=
"0" cellpadding="3" cellspacing="0">
<tr>
<td width=
"100%" bgcolor="#EFEFEF"><b>Kontaktformular</b></td>
</tr>
<tr>
<td width=
"100%">Treten Sie mit uns in Kontakt!
<table border="0" cellspacing="3" width="400">
<tr>
<td bgcolor=
"#ECECEC"><b>Firma</b></td>
<td><input type=
"text" name="absender_firma" size="20"></td>
</tr>
<tr>
<td bgcolor=
"#ECECEC"><b>Name</b></td>
<td><input type=
"text" name="absender_name" size="20"></td>
</tr>
<tr>
<td bgcolor=
"#ECECEC"><b>Straße</b></td>
<td><input type=
"text" name="absender_straße" size="20"></td>
</tr>
<tr>
<td bgcolor=
"#ECECEC"><b>PLZ/Ort</b></td>
<td><input type=
"text" name="absender_ort" size="20"></td>
</tr>
<tr>
<td bgcolor=
"#ECECEC"><b>Telefon</b></td>
<td><input type=
"text" name="absender_telefon" size="20"></td>
</tr>
<tr>
<td bgcolor=
"#ECECEC"><b>Telefax</b></td>
<td><input type=
"text" name="absender_fax" size="20"></td>
</tr>
<tr>
<td bgcolor=
"#ECECEC"><b>E-Mail</b></td>
<td><input type=
"text" name="absender_mail" size="20"></td>
</tr>
<tr>
<td bgcolor=
"#ECECEC"><b>Antort</b></td>
<td><select size=
"1" name="absender_antwort">
<option selected value=
"bitte wählen">bitte wählen</option>
<option value=
"per Telefon">per Telefon</option>
<option value=
"per E-Mail">per E-Mail</option>
<option value=
"per Telefax">per Telefax</option>
</select></td>
</tr>
<tr>
<td colspan=
"2"><b>ihr Kommentar/Text</b></td>
</tr>
<tr>
<td colspan=
"2"><textarea rows="8" wrap="soft" name="absender_text" cols="45"></textarea></td>
</tr>
<tr>
<td colspan=
"2" height="72"><br>
<input type=
"submit" value="Abschicken"> <input type="reset" value="Zurücksetzen"></td>
</tr>
</table>
</td>
</tr>
</table>
</form>

</body>
</html>

 

Erstellen Sie die Datei mit einem HTML-Editor oder Notepad und speichern Sie ihn auf ihrem Server. (Web Speicherplatz)
Im Beispielformular sind natürlich die Angaben "Ihr Name" und "info@your_domain.com" mit ihrem Namen bzw. E-Mail Adresse zu ersetzen.

Bankdatencheck aller deutschen Banken

Prüfen Sie die von ihren Kunden angegeben Bankverbindungsdaten auf ihre Plausibilität. Unser Server prüft nach den jeweils aktuellen Algorithmen Ihre Kontonummern und Bankleitzahlen. Wenn Sie folgende Eingabefelder in ihrem Formular verwenden, wird automatisch der Bankdatencheck für alle deutschen Banken ausgeführt. Im Formmail erhalten Sie dann das positive Ergebnis der Prüfung und den dazugehörigen Banknamen.
Verwenden Sie dazu in ihrem Formular folgenden HTML-Code:

Bankleitzahl: <input type="text" name="absender_bankleitzahl" size="20">

Kontonummer: <input type="text" name="absender_kontonummer" size="20">

Formularfeld (einzeiliges Textfeld)
Ein einzeiliges Formularfeld verwenden Sie für Adresseingaben wie Name, Vorname, Strasse, PLZ, Ort, Tel, Fax usw.

Adresse: <input type="text" name="Adresse" size="12">

Das Erscheinungsbild
Adresse:

Formularfeld (Textfeld mit Bildlauf)
Ein Textfeld mit Bildlauf verwenden Sie für mehrzeilige Texteingabe wie z.B. Kommentar. COLS entspricht der Anzahl der Zeicheneingabe pro Zeile, ROWS entspricht der Zeilenanzahl.


Kommentar: <textarea name="Kommentar" cols="30" rows="8"></textarea>

Das Erscheinungsbild
Kommentar:

Formularfeld (Kontrollkästchen)
Ein Kontrollkästchen verwenden Sie z.B. für die Akzeptanz ihrer AGB.

AGB gelesen und akzeptiert: <input type="checkbox" name="agb" value="ja">

Das Erscheinungsbild
AGB gelesen und akzeptiert:

Formularfeld (Optionsfeld)
Ein Optionsfeld verwenden Sie z.B. zum Auswählen einer von verschiedenen Möglichkeiten
(wenn der Wert wie im Beispiel name="Kundenwunsch" immer gleich ist. Wenn der Wert von name="" unterschiedlich ist können alle Optionsfelder angewählt werden)

<input type="radio" name="Kundenwunsch" value="Auswahl1"> Auswahl 1
<input type="radio" name="Kundenwunsch" value="Auswahl2"> Auswahl 2
<input type="radio" name="Kundenwunsch" value="Auswahl3"> Auswahl 3

Das Erscheinungsbild
Auswahl 1
Auswahl 2
Auswahl 3

Formularfeld (Dropdownmenü)
Ein Dropdownmenü verwenden Sie z.B. zum Auswählen einer von verschiedenen Möglichkeiten.

gewünschte Antwort per:
<select name="Antwort">
<option value="bitte wählen">bitte wählen</option>
<option value="Telefon">Telefon</option>
<option value="Fax">Fax</option>
<option value="eMail">eMail</option>
<option value="egal">egal</option>
</select>

Das Erscheinungsbild
gewünschte Antwort per:

Formularfeld (Dropdownmenü multiple - Mehrfachauswahl)
Ein multiples Dropdownmenü verwenden Sie z.B. zum Auswählen mehrerer verschiedener Möglichkeiten.

bitte zusenden: <select name="Anforderung" multiple>
<option value=
"Produktkatalog Muster 1">Produktkatalog Muster 1</option>
<option value="Produktkatalog Muster 2">Produktkatalog Muster 2</option>
<option value="Produktkatalog Muster 3">Produktkatalog Muster 3</option>
<option value="Produktkatalog Muster 4">Produktkatalog Muster 4</option>
</select>

Das Erscheinungsbild
bitte zusenden: (Mehrfachauswahl bei gedrückter 'Strg'-Taste)

Formularfeld (verstecktes Feld)
Ein verstecktes Formularfeld verwenden Sie um z.B. einen für den Ausfüller nicht sichtbaren Wert zu übertragen. (z.B. eine SessionID)

<input type="hidden" name="Session" value="123xyz">

Das Erscheinungsbild (nicht sichtbar)

Formularfeld (Passwortfeld)
Ein Passwort Formularfeld verwenden Sie z.B. zur Übertragung eines Passworts. Bei der Eingabe werden nur Sternchen *** angezeigt.

Passwort: <input type="password" name="Passwort" size="12">

Das Erscheinungsbild
Passwort:

© 1999-2017 DIS dürr-internet-service | alle Rechte vorbehalten